Gebrüder Weiss feiert über 1 Million Vermessungen mit Cargometer

Gebrüder Weiss feiert über 1 Million Vermessungen mit Cargometer

Am 19. Januar 2023 feierte Gebrüder Weiss einen großen Meilenstein

Über 1 Million durchgeführte Messungen mit dem Frachtvermessungssystem Cargometer war Grund zum Feiern.

Ein Teil des großartigen Teams in Maria Lanzendorf
Bernhard Obermaier übergibt Karl Meiringer die passende Torte zum Anlass
Krapfen und Red Bull für alle Mitarbeiter

Cargometer liefert wertvolle Informationen

Die Systeme Dimension-in-Motion und Weigh-in-Motion von Cargometer ermöglichen es dem Unternehmen, die Größe und das Gewicht der transportierten Güter auf einem fahrenden Gabelstapler genau zu messen und wertvolle Informationen für die Routenplanung und Rechnungsstellung zu liefern. Die Implementierung der Cargometer-Systeme wurde von Werner Drnec geleitet, der nach einer beeindruckenden Karriere bei Gebrüder Weiss kürzlich in den Ruhestand getreten ist.

Jürgen Drnec und Helmut Sonntag in Gespräch mit Werner Drnec

„Wir sind begeistert, diesen Meilenstein mit dem Cargometer-System erreicht zu haben. Erst als mir Cargometer zeigen konnte, dass sie neben der Volumenmessung auch in Bewegung wiegen können, bin ich auf dem Zug mitaufgesprungen. Seitdem bin ich ein großer Befürworter des Systems.“

Werner Drnec, Gebrüder Weiss

Er betonte weiter, dass das Cargometer-System die ideale Basistechnologie für den nächsten Schritt der Logistikoptimierung des Unternehmens sei, nämlich die Einführung eines Systems zur automatischen Disposition von LKWs mit künstlicher Intelligenz.

Partner von Anfang an

Die ersten Tests des Cargometer-Systems begannen vor 7 1/2 Jahren in der Umschlaghalle von Gebrüder Weiss in Maria Lanzendorf bei Wien. Nach erfolgreicher Erprobung wurden die Cargometer Messsysteme in Maria Lanzendorf an Be- und Entladetoren ausgerollt. Seitdem ist Cargometer in den großen europäischen Niederlassungen im Einsatz und liefert wertvolle Informationen für die digitale Transformation des Unternehmens.

Karl Meiringer

Karl Meiringer, Niederlassungsleiter in Maria Lanzendorf, ergänzt:

„In den nächsten Jahren wird Datenqualität, Datengenauigkeit und automatische Disposition das Um und Auf werden, überall in der Logistik.“ Er lobte das Cargometer-System mit den Worten: „Zu dem Produkt kann man ihnen nur gratulieren, seit vielen Jahren unangefochten. Davor haben wir einiges ausprobiert. Außer dem Cargometer-System hat nichts funktioniert.“ Er fügte hinzu: „Und das Schöne ist, dass sie nicht stehen bleiben. Es freut mich sehr, dass Sie das System anhand unserer Anregungen und Anforderungen weiterentwickeln.“

Karl Meiringer, GW Niederlassungsleiter in Maria Lanzendorf
Markus Donner und Thomas Drtil

„Genaue Maß- und Gewichtsdaten sind entscheidend für den reibungslosen Betrieb unseres Logistikgeschäfts, und das Cargometer-System hat uns dabei geholfen, dies zu erreichen.“

Thomas Drtil, aktueller Betriebsleiter in Maria Lanzendorf

An der Festveranstaltung nahmen Mitarbeiter aus dem gesamten Unternehmen teil, darunter Romana Hlavacek, die derzeit das 70-köpfige Team betreut, das die Cargometer-Systeme betreibt. Das Cargometer-Team dankte ihr für ihre Beharrlichkeit mit der Sie Ideen und Vorschläge einbringt. Innerhalb von Cargometer hat sie einen legendären Status.

Bernhard Obermaier im Gespräch mit Romana Hlavacek

Gebrüder Weiss und Cargometer danken Herrn Drnec für seine langjährige Unterstützung und wünschen ihm einen wundervollen, wohlverdienten Ruhestand. Gebrüder Weiss wird die Technlogie weiter vorantreiben und sieht sich den anstehenden digitalen Herausforderungen gut gerüstet!