News

News

CARGOMETER zum Logistik Start-up 2016 gewählt

20161123_wochenzeitung-verkehr_startup-trophy-2016Am 23. November wurden von der Internationalen Wochenzeitung Verkehr im Conference Center der Siemens City die Preisträger der „Logistik-Wahl 2016“ ausgezeichnet. Die Wahl des Fachbeirates und der Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr fiel auf Wilhelm Leithner, TKL Supply Chain, und auf das Logistik-Start-up CARGOMETER GmbH.

20161123_wochenzeitung-verkehr_logistikwahl_preistraeger-2016Lesen Sie den vollständigen Beitrag über die Preisverleihung mit Mag. Jörg Leichtfried, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, auf der Seite der Wochenzeitung Verkehr.

20161123_wochenzeitung-verkehr_cargometer20161123_wochenzeitung-verkehr_cargometer_baumgartner

GEWINN-Jungunternehmer 2016: Michael Baumgartner unter den Top 100

20161130_gewinn_jungunternehmer2016_urkundeAm 22. November fand im Oktogon der UniCredit Bank Austria in der Wiener Schottengasse die Preisverleihung des 27. GEWINN-Jungunternehmer-Wettbewerbs statt. Michael Baumgartner von CARGOMETER konnte den 22. Rang erreichen.

 

Der GEWINN-Jungunternehmer-Wettbewerb, der vom Wirtschaftsmagazin GEWINN mit Unterstützung von UniCredit Bank Austria und 3 veranstaltet wird, fand heuer zum 27. Mal statt. Es gab an die 1.000 Erstregistrierungen, davon kamen zirka 300 zur Bewertung, die besten 100 wurden prämiert. In Summe wurden Geld- und Sachpreise von rund 50.000 Euro vergeben.

DHL Innovation Challenge 2016 – Platz 3 für CARGOMETER

20161117_dhl_certificate_innovationdayDHL zeichnete vor mehr als 180 Supply-Chain-Experten anlässlich seines alljährlichen DHL Innovation Day zukunftsorientiert denkende Pioniere im Logistikbereich aus. Die diesjährige Veranstaltung verdeutlichte dynamische Entwicklungen und Herausforderungen in Technik und Gesellschaft, wie die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Lösungen und die Automation, die bei künftigen Logistikketten eine immer größere Rolle spielen wird. Auf dem Innovation Day fand das Finale der weltweit ausgeschriebenen DHL Innovation Challenge Wettbewerbe 2016 mit insgesamt mehr als 100 Teilnehmern statt, darunter der „Fair & Responsible Logistics“ Award, die Robotics Challenge, die Auszeichnung der „Innovativsten Kundenlösung“ und die Start-up Innovation Challenge.

 

„Ich gratuliere allen unseren Siegern zu ihren innovativen Konzepten und ihren Bemühungen, Einfluss auf die Zukunft der Logistik zu nehmen. Die im Rahmen des Innovation Day präsentierten hervorragenden Konzepte und Lösungen zeigen, wie wichtig es ist, kluge Köpfe an einen Tisch zu bringen und die von ihnen geleistete Arbeit anzuerkennen“, betonte Bill Meahl, DHL Chief Commercial Officer.

 

„Der Innovation Day soll nicht nur neue Inspirationen vermitteln, sondern auch eine Plattform sein, auf der Ideen ausgetauscht und neue Wege angeregt werden. Aus diesem Grund standen die Wettbewerbe ganz im Mittelpunkt. Es ist wichtig, diese Innovationen zu würdigen und zu fördern und wir freuen uns darauf, einige der vorgestellten Konzepte in die Tat umzusetzen“, erklärte Matthias Heutger, Senior Vice President bei DHL Customer Solutions & Innovation.

„Das digitale Dilemma der Logistik“ – DVZ

dvz_067_16_01_titel Digitalisierung: ein Trend und seine Folgen für die Logistik

Unter Logistikstrategen ist es das Top-Thema: die Digitalisierung. Die DVZ beleuchtet im gleichnamigen Themenheft die Herausforderungen für Industrie und Handel, liefert erste Ergebnisse der aktuellen Logistikstudie von Roland Berger und spricht mit Amazons Robotikexperten Tye Brady.

 

Start-ups bringen den Speditionen Digitalisierung bei

Jörg Frommeyer und Michael Baumgartner trennen viele Hundert Kilometer, doch ihr Engagement für die Digitalisierung und mehr Effizienz in der Welt des Stückguts haben sie gemeinsam. „Vielen mittelständischen Spediteuren fehlt das Verständnis für Digitalisierung“, stellt Frommeyer, Gründer des Start-ups Colo 21, fest. Mit seiner Lösung fungiert er als Makler zwischen Verlader und Dienstleister und sorgt dafür, dass sich die Auslastung der LKW erhöht.

 

Auch dem zweiten Start-up geht es im Kern um eine höhere Effizienz der LKW. Das Wiener Unternehmen CARGOMETER ermöglicht die dreidimensionale Frachtvermessung von Stückgut an der Rampe – ohne störende Eingriffe in die Prozesse. Dies dient der Preisehrlichkeit und kann die Auslastung der Fahrzeuge steigern.

 

Finden Sie hier eine Druckversion des DVZ-Artikels mit dem Titel „Das 3D-Auge für Stückgut“.

21. Magdeburger Logistiktage – Workshop „Intelligente Logistik“

20160623_fraunhofer-iff_cargometerDie Magdeburger Logistiktage sind ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender vieler Experten aus Wissenschaft und Praxis, um sich über neue Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen auszutauschen. Dazu wurden in Impulsvorträgen neue Trends der Logistik beleuchtet und anschließend in Workshops an Praxisbeispielen diskutiert. Zum Thema digitale Frachtvermessung war CARGOMETER eingeladen, die erste Technologie zur Vermessung von Ladegütern am vorbeifahrenden Gabelstapler im Workshop „Intelligente Logistik“ zu präsentieren.

 

Das Leitthema der Magdeburger Logistiktage lautete „Logistik neu denken und gestalten“. Denn durch die rapide Entwicklung von Automatisierungstechnologien und digitaler Infrastruktur wird sich die Logistik in Zukunft verändern. Daher müssen neue Methoden und Konzepte entwickelt werden, die bisherige Strukturen und Prozesse aufbrechen. Die Themenschwerpunkte:

 

  • Intelligente Logistik – Wie viel Technologie benötigt eine sichere Logistikkette?
  • Schlanker Materialfluss – Welche Auswirkungen haben die automatisierte Produktionsversorgung und Industrie 4.0 auf die innerbetriebliche Logistik?
  • Logistik neu denken – Wie können digitale Infrastrukturen die Logistik verändern und gestalten?
  • Prozesse neu gestalten – Was kann Simulation in Produktion und Logistik leisten?

Die 21. Magdeburger Logistiktage fanden vom 22.-23. Juni 2016 statt. Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Seite der Magdeburger Logistiktage.

ÖAMTC Zukunftsmagazin „Querspur“ titel „Tempo“

2015_querspur_16-09_titelRuth Reitmeier berichtet in der aktuellen Ausgabe des ÖAMTC Zukunftmagazin“Querspur“ unter dem Titel „Tempo“ über die Entstehungsgeschichte von CARGOMETER.

 

Die Fracht-Starter

Dass es bei Start-ups immer ganz schnell zugeht, trifft nur auf einen kleinen Teil der Gründerszene zu. Bei aufwändigen Entwicklungen hingegen gilt die Devise: Behutsam starten und erst später Vollgas geben. Das Wiener Technologie-Start-up CARGOMETER hat ein System zu exakten Bestimmung von Lkw-Ladungen entwickelt. Zwischen erster Produktidee und Nullserie lagen zirka fünf Jahre. Nun steht das Unternehmen an der Startrampe zum Markteintritt und jetzt soll es schnell gehen.

 

Die vollständige Ausgabe der Ausgabe 09/2016 unter dem Titel „Tempo“ finden Sie auf der „Querspur“ Seite. Eine Druckversion des Artikels über CARGOMETER finden Sie hier.

Logistik-Future-Lab am Österreichischen Logistiktag – Vortrag von CARGOMETER

20160607_vnl_at-logistiktag_2016Österreichischer Logistiktag: 7.-8. Juni 2016, Design Center Linz

Der Österreichische Logistik-Tag lockte knapp 900 Supply Chain- und Logistikmanager ins Linzer Design Center. Sie erlebten spannende Inhalte in den Vorträgen, viel neues in der ausverkauften Fachausstellung und gute Gespräche mit den Fachkollegen. CARGOMETER wurde eingeladen den Workshop Spedition 4.0 mitzugestalten.

 

Themenreihe Spedition 4.0: Worin liegt die wahre Innovation?

Die Transformation in der Logistik schreitet unaufhaltsam voran. Vier Vorträge aus dem Bereich Transport und Dienstleistungen stellten in Linz innovative Konzepte und Technologien vor.

 

  • Quattromodale Knoten: Forschungs- und Praxisrelevanz für den Güterverkehr
    Lisa-Maria Putz, BSc MA, Research Project Manager, Logistikum
    Prof. Dr. Georg Hauger, Professor für Verkehrssystemplanung, TU Wien
  • StoreMe – Airbnb für Lagerplatz
    Johannes Braith, BACEO & Co-Founder, StoreMe OG
  • Mittelstandskooperation Logistik 2020 oder 4.0
    Marc Possekel, Geschäftsführer, LogCoop GmbH
  • 3D-Frachtvermessung von Ladegütern am fahrenden Gabelstapler
    Dr. Michael Baumgartner, Geschäftsführer, CARGOMETER GmbH

Das Programm des Österreichischen Logistiktages 2016 können Sie hier herunterladen. Eine Rückschau und Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie auf der Seite des VNL.

„Logistik.Kurier“ stellt vor „Startup Innovation CARGOMETER“

20160309_kurier_logistik_titel_cargometer_smallDer „Logistik.Kurier“ stellt am 9. März 2016 das neuartige Frachtvermessungssystem von CARGOMETER vor.

 

Startup Innovation CARGOMETER

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – in kaum einem Logistikbereich trifft dies so zu wie beim Stückgut. Rund 15 Prozent sämtlicher transportierter Paletten werden nämlich zu niedrig verrechnet. Dadurch entgehen den österreichischen und deutschen Spediteuren jährlich mehr als 500 Mio. Euro Umsatz. Der Grund dafür ist: Niemand verfügt über ein effizientes System zur Ladungsvermessung. Ein innovatives System zur Ladungsvermessung am vorbeifahrenden Gabelstapler ermöglicht eine korrekte Frachtraumverrechnung.

 
Auf der Seite des „Logistik.Kuriers“ können Sie die komplette März-Ausgabe herunterladen. Eine Printversion des Artikels über CARGOMETER finden Sie hier.